Der Schulranzen ist ein wichtiger Bestandteil der Vor- bzw. der Grundschule ihres Kindes. Durch seine auffälligen Farben sorgt er dafür, dass ihr Kind sicher zur Schule und nach Hause kommt. Hierfür gibt es sogar eine spezielle Norm die sogenannte Schulranzennorm DIN 58124. Sie ist kein Gesetz jedoch kann man an dieser die Sicherheitsqualität der Schulranzen prüfen. Die Norm sagt das 10% der Rück- und Seitenflächen retroreflektieren müssen (auch Katzenaugen genannt). Dies wird mit Reflektorbändern realisiert. Zudem soll 20 % der Schulranzenseiten und Rückfläche fluorisieren, d.h. nichts anderes als auffällige Farben wie Orange und Gelbtöne, welche wie eine Warnweste fungieren sollen. Dieses Sicherheitsnorm sorgt dafür das ihr Kind auch bei schlechten Sichtverhältnissen im Strassenverkehr gut zu sehen ist. Zudem ist es auch wichtig einen Schulranzen zu finden der zum einen ergonomisch sich an den Körper anpasst und auch nur ein akzeptables Leergewicht hat.
Natürlich ist dabei ebenso zu berücksichtigen das der Schulranzen genügend Platz für die Schulsachen bieten muss.
Schulranzen gibt es in vielen verschiedenen Farben, Mustern und Formen.
Besprechen Sie sich mit ihrem Kind welcher Ranzen ihm am besten gefällt.
Um einen Überblick über die ganzen wichtigen Aspekte zu bekommen haben wir einen Vergleich aufgestellt mit 10 Schulranzen im Test und haben einen Testsieger
ermittelt.               

Zum Test: Schulranzen Test 2016